Streunerhunde suchen ihre Futterpaten


 

Im Steinbruch von Sheremetya leben viele Streuner-Rudel, die von Daniela Petkova regelmäßig mit Futter und Wasser sowie Medikamenten gegen Parasiten versorgt werden.

 

Ziel ist es natürlich auch, sie nach und nach kastrieren zu lassen. Um die finanziellen Mittel hierfür zur Verfügung stellen zu können, wurde unser SOS Stray Care Projekt 63 eingestellt.

 

Auch auf der befahrenen Straße, die durch Sheremetya führt, sowie an der örtlichen Müllhalde leben ebenfalls Streuner-Rudel. Derzeit finden sich auch viele Streuner im Stadtzentrum rund um das Gebiet ein verlassenen Autohandels.

 


Da nur wenige der Hunde im Pfötchenhaus untergebracht und für sie ein Zuhause gesucht werden kann, versucht der Pfötchenchance e.V. nun, die Futterversorgung der Streunerhunde über Patenschaften sicher zu stellen. 


Wir möchten mit diesem Projekt 77 dem Pfötchen Chance e.V. und Daniela Petkova bei der Versorgung der hungernden Streuner helfen. Natürlich kann dieses Projekt auch mit einem Spendeneinkauf unterstützt werden.


SOS-Regenbogenland

IBAN DE92 2689 1484 1113 0288 00
Betreff: Streunerhilfe Projekt 77

PayPal-Konto: kontakt@sos-regenbogenland.com

(bitte über 'Geld ins Ausland - an Freunde und Familie -senden')

 


Neugestaltung des Streunerhilfeprojekts 77


Seit Einstellung des Projektes im Jahr 2018 wurden die Fotos der gesichteten Hunde den Patenschaftsurkunden zugeordnet und sind direkt daneben in einer Diashow zu sehen. Seit dem Jahr 2019 werden alle Streunersichtungen auf einer Jahresseite gesammelt, so dass die Paten verfolgen können, ob 'ihre' Patentiere noch gesichtet wurden.

Allerdings hat sich gezeigt, dass die Fotos nur eine Momentaufnahme sind. Viele Streuner kommen erst nachts zu den Futterstellen und werden deshalb nicht oder selten abgelichtet. Einige Tiere wurden längere Zeit nicht mehr gesichtet, sie sind möglicherweise verstorben oder abgewandert.

Daher möchten wir nun dazu übergehen, Streunerpatenschaften zwar für bestimmte Tiere zu vergeben, die Spende aber als Futterspende anzusehen, die allen Streunern zugute kommt. Jeder Pate kann dann selbst entscheiden, ob seine Patenschaft beendet werden soll, wenn 'sein' Patentier längere Zeit bei den aktuellen Fotos nicht mehr auftaucht. Die folgenden Hunde werden bereits über Futterpatenschaften versorgt.


Patenschaften für die im Jahr 2020 regelmäßig gesichteten Streuner




Allgemeine Streunerpatenschaften




Für neue Streuner, die über längere Zeit immer wieder gesichtet werden, suchen wir neue Paten. Als Dankeschön für die Übernahme einer Futterpatenschaft in Höhe von 5 € monatlich darf der Pate einen Namen für 'seinen' Streuner aussuchen und bekommt seine Patenschaftsurkunde per Email zugesandt.


Dieser Streuner wurde im April 2020 das erste Mal gesichtet und tauchte jetzt zum Jahresende 2020 vermehrt auf.
Wer möchte ihm einen Namen geben und für ihn und seine Freunde sorgen?

 


Spendenstand



Pfötchen Chance e.V. - Bulgarien/Deutschland


Der kleine Verein Pfötchen Chance e.V. - Bulgaria wurde im Mai 2014 in Kilifarevo, Bulgarien gegründet und zählt mittlerweile ca. 30 Mitglieder, darunter auch viele Unterstützer in Deutschland.

 

Die 1. Vorsitzende Desislava Pushkarova wird bei ihrer Arbeit tatkräftig von der Vereinsgründern Daniela Petkova und vielen lieben Tierfreunden unterstützt und ist auch als Pflegestelle tätig.

 

Aus dem ursprünglichen, bulgarischen Verein ist im Jahre 2018 ein deutscher Verein hervorgegangen, der Pfötchen Chance e.V. Deutschland. Er ist eine ehrenamtliche Organisation, die es sich ebenfalls zur Aufgabe gemacht hat, den bulgarischen Straßentieren zu helfen. Die Anerkennung als gemeinnütziger Verein wurde im November 2019 erteilt.

Neben der Versorgung von Notfalltieren, die sie von der Straße auflesen, bemüht sich der Pfötchen Chance e.V. natürlich um die Vermittlung möglichst vieler Tiere nach Deutschland. Mittlerweile wurde ein alter Schuppen in eine sichere Unterkunft für die Tiere umgebaut. Im Pfötchenhaus warten Hunde, die geimpft, kastriert und medizinisch behandelt wurden auf ihre eigenen Familien. Zu vermittelnde Katzen werden neben dem Pfötchenhaus betreut. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Katzen in einem Appartement bei Daniela Petkova unterzubringen.