Postfach Emma



Emma konnte bislang nicht fotografiert werden. Erst über die Aufstellung der Wildkamera im Winterquartier gelangen nun einige Fotos. Emma und ihre Schwester Finja sind seit Frühjahr 2017 am Winterquartier aufgetaucht. Sie sind sehr scheu und vor allem misstrauisch. Bislang sind sie nicht in die Lebendfalle gegangen und konnten von daher auch noch nicht kastriert werden. Sie werden vom Rudel scheinbar nicht gut akzeptiert und fressen eher außerhalb des Lagers, wo Sandra eine weitere Futterstelle eingerichtet hat. In der Nähe des Lagers zeigen sie sich eher selten. 


Emma sucht noch ihre Kastrationspaten, die sich für den Fall, dass sie doch eingefangen werden kann, an den Kastrationskosten beteiligen möchten.

 

Bitte bei Interesse Kontakt mit uns aufnehmen!


Fotoimpressionen mit der Wildkamera



Emma fand im Oktober 2017 ihre Futterpaten.



Dezember 2017



Im Januar 2018 fand Emma ihre Wohnpatin.



Januar 2018