Postfach Pchelka



Pchelka macht kaum Fortschritte bei ihren Verhaltensproblemen. Sie ist ein kleiner Streithals, bellt und „attackiert“, aber in Wirklichkeit ist sie ein ängstliches Geschöpf. Ihre größte Liebe ist der blinde Misiu, zur Zeit wohnt sie aber nicht mit ihm zusammen, sondern mit den Welpen, die von Basia versorgt werden.


Im Mai 2016 fand Pchelka ihre Futterpatin.



Juli 2016



September 2016



Dezember 2016



Pchelka fand im Februar 2017 ihre Impf- und Medizintopfpatin.



April 2017



Juli 2017


 

Pchelka ist unglaublich. Sie kommt aus ihrem Zwinger, wenn Basia gerade nicht draußen ist und wenn sie im Zwinger ist, ist sie sehr mutig und bellt. Sie bewohnt die größte Hundehütte mit Vorhof. Jeder lacht, und meint, sie wäre größenwahnsinnig.

 


Oktober 2017



Dezember 2017




März 2018




Juni 2018




Dezember 2018



 

Trotz ihrer Größe (sie wiegt nur 5 kg) ist sie eine ziemliche Zicke. Laufende Menschen mag sie nicht und es kann sein, dass sie nach den Füßen schnappt. von den vertrauten Menschen schnappt sie nur nach Basias Sohn Kamil. Morgens kommt sie ans Küchenfenster und wartet auf etwas Leckeres, sobald sie etwas bekommt verschwindet sie damit in ihre Hütte. Zurzeit bewohnt sie die größte Hütte, da diese die Einzige ist, die ihr zusagt. In der Hütte hat sie viele Decken und eine Katzenbox in denen sie sich warm hält. Pchelka wird wohl für immer bei uns bleiben.