Spenden für Not-Operation von Lou


26. Oktober 2018

Bereits vor knapp zwei Wochen ist Lou in das Dar Amdouni eingezogen.

Eine Tierschutzfreundin benachrichtigte Veronique, dass die hochträchtige Hündin in der Gegend von Houmt Souk im Norden der Insel Djerba von Nachbarn vergiftet werden sollte. Aus welchen Gründen auch immer waren Lou die Ohren abgeschnitten worden.

So wurde Lou in einer der neu errichteten Quarantäneboxen untergebracht und brachte bereits drei Stunden nach Einzug acht Welpen zur Welt… so als hätte sie gewartet, bis die Kleinen in Sicherheit das Licht der Welt erblicken konnten.

 

Am folgenden Tag hatte Lou noch immer Blutungen und erbrach jedes Futter. Der Tierarzt gab erst einmal Medikamente gegen die Entzündung, in der Hoffnung eine Ovarohysterektomie noch ein wenig hinauszögern zu können. Gestern musste Lou jedoch sofort notoperiert werden, ihr wurden Gebärmutter und Eierstöcke entfernt, da die Gefahr zu groß wurde, dass sie an der Entzündung stirbt.

 


Die OP-Kosten betragen 250 Dinar, umgerechnet etwa 80 €.

Hier Lou noch in der Aufwachphase. 

 

Nun müssen die Welpen in den nächsten Tagen mit der Flasche versorgt werden. Da Lou von Anfang an nur sehr wenig Milch hatte, wird sie die Kleinen wahrscheinlich gar nicht mehr selbst säugen können.

 


Update vom 28.10.2018

Wir bedanken uns herzlich für die eingegangenen Medizintopfspenden für Lou, die ihre Notoperation gut überstanden hat. Über eine der Spenden können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht berichten - an dieser Stelle sei nur so viel verraten: Es handelt sich um ein Weihnachtsgeschenk! Eine wunderschöne Idee für Menschen, denen Tierschutz am Herzen liegt. Wir sagen von Herzen Danke für die schnelle Unterstützung der Dar Amdouni Tierhilfe Djerba. Die Operationskosten können somit beglichen werden und für die Welpen von Lou bleibt auch noch ein schöner Betrag übrig, für den Welpenmilch gekauft werden kann. Sie müssen ja von Veronique mit der Flasche aufgezogen werden.

 



Update vom 29. Oktober 2018

Hier ein aktuelles Foto von Lou und ihren Welpen, Veronique hat gute Nachrichten: Lou geht es viel besser!

Sie übergibt sich nicht mehr und hat wieder einen guten Appetit. Die Blutungen haben ganz aufgehört.

Die Welpen trinken noch bei Mama Lou, müssen aber mit dem Fläschchen zugefüttert werden. Es ist anzunehmen, dass in nächster Zeit der Milchstrom versiegen wird und die Kleinen ganz aufs Fläschchen angewiesen sind.

Gut dass ein wenig mehr Spenden eingegangen sind, als für die Not-OP an Kosten angefallen sind. So kann dieses Geld für Welpenmilch eingesetzt werden.

Nochmals lieben Dank für die schnelle Hilfe!

 


Lou fand im November 2018 ihre Futterpatin.



Spendenstand


 

Aktueller Spendenstand: 105 €


Dar Amdouni - Tierhilfe Djerba


Die ehemalige Tierarzthelferin Veronique Schulz versucht als private Tierschützerin in ihrem ‚Dar Amdouni‘ auf der tunesischen Insel Djerba möglichst viele Tiere zu retten. Da sie bislang keine Unterstützung durch einen Verein hat und nur auf die finanzielle Hilfe von Freunden setzen kann, muss sie leider angesichts des großen Tierleids immer wieder abwägen, welchen Tieren sie helfen kann und welchen nicht.

Über ihre Facebookseite Dar Amdouni - Tierhilfe Djerba versucht sie nicht nur nach Paten für ihre Tiere zu suchen sondern auch möglichst viele Tiere nach Deutschland zu vermitteln, um Platz für Neuzugänge zu schaffen.