Notfallrüde Enzo


Zum Jahresende möchten wir Sie dringend um Hilfe bitten.

 

Wir haben für die Tierhilfe Zarzis e.V. ein neues SOS-Tierschutzprojekt eingestellt, um dem Team um Marion Jansen bei der Versorgung eines ganz schlimmen Notfalls zu helfen.

Es handelt sich um Enzo, der ein wirklich grausames Schicksal zu bewältigen hat.

Hier in Kürze zusammengefasst seine traurige Geschichte…

 

 

Enzo wurde im Februar 2021 im Tierheim in Tunesien aufgenommen. Er hatte bei einem Unfall schwerste Verletzungen davongetragen.

Sein linkes Vorderbein war gebrochen und um 90 Grad verdreht falsch wieder zusammengewachsen. Zudem war der Oberschenkelkopf seines rechtes Hinterbeins nicht mehr in der Hüfte.

Ein Jahr später, im März diesen Jahres, holte Marion Jansen das kleine Bündel Elend nach Deutschland, denn Enzo konnte fast gar nicht mehr laufen.

Als ob dies nicht schon genug an Leid zu tragen gewesen wäre, wurde in Deutschland noch eine überstandene Staupe diagnostiziert, durch die ein Penisvorfall sowie ein Staupetick, ein dauerhaftes Zucken des linken Hinterbeines zurückgeblieben war. Durch verkürzte Muskeln und Sehnen konnte Enzo das Bein nicht mehr aufsetzen.

 

Im April 2022 wurde er dann den Tierärzten in einer belgischen Klinik vorgestellt. Im Juli wurde dort das linke Vorderbein über eine Gelenkversteifung operativ versorgt. Anschließend konnte sich Enzo auf einer Pflegestelle in Jever erholen.



 

 

 

 

 

Leider ergaben sich nach ein paar Wochen Komplikationen - das eingesetzte Material löste sich aus dem Knochen. 

Marion Jansen brachte Pechvogel Enzo erneut in die Klinik in Belgien, wo im September in einer zweiten OP das eingesetzte Material wieder entfernt wurde.



Für die bisherigen Operationen sowie tierärztlichen Behandlungen sind bereits Kosten in Höhe von rund 2000 € angefallen, wovon nicht einmal die Hälfte über Spenden gedeckt werden konnten.

Mitte Oktober 2022 wurde Enzo dann in der Münchner Klinik Ismaning vorgestellt. Dort könnte er erneut operiert werden, allerdings kommen nach Kostenvoranschlag ca. 3.315 Euro auf die Tierhilfe Zarzis e.V. zu.


Update vom 04. und 07. Dezember 2022

Wir möchten uns von Herzen für die beiden Medizintopspenden für Pechvogel Enzo bedanken!



 
Update vom 29. Dezember 2022

 

Enzos Medizintopf ist auf 750 € angewachsen! 

Ein herzliches Dankeschön für alle Direktspenden sowie die Spendeneinkäufe zugunsten unseres Notfallprojektes 122. Zusätzlich konnten wir den Überschuss aus den Einnahmen über unser Partnerprogramm AmazonSmile an die Tierhilfe Zarzis e.V. weitergeben. Und für das neue Jahr ist uns einer weitere großzügige Spende von Hannelore Kinne fest zugesagt.

Zusammen mit den eigenen Spenden der Tierhilfe Zarzis  für Enzo kommen wir auf 1410 €. Um den dringend notwendigen operativen Eingriff bei Enzo vornehmen lassen zu können, fehlen also nur noch ca. 250 €, um die Hälfte der veranschlagten 3315 € beisammen zu haben.




 

Update vom 30.12.2022

Ein ❤ herzliches ❤ Dankeschön geht an Karin Viola-Fuchs, die gestern Enzos Medizintopf weiter aufgestockt hat.

 

Nun fehlen noch 230 €, damit das erste Spendenziel von 1660 € - die Hälfte der veranschlagten OP-Kosten - erreicht ist und der Operationstermin für Enzo angesetzt werden kann.


Update vom 01. Januar 2023


Wir können das neue Jahr mit guten Nachrichten zu unserem Notfallprojekt 122 beginnen:
Enzo hat einen Wagen gesponsert bekommen, der es seinem Pflegefrauchen ermöglicht, ihn überall mit hinzunehmen. Auf den Fotos sehen Sie ihn bei einem Ausflug zur Isar, was er bei dem gestrigen, milden Wetter sichtlich genossen hat.
Und noch eine weitere schöne Nachricht: Enzo hat eine weitere Medizintopfspende von 50 € erhalten. Herzlichen Dank dafür!
Somit sind wir vom ersten Spendenziel nur noch 80 € entfernt, denn auch bei der Tierhilfe Zarzis e.V. gingen noch einmal Spenden für Enzo ein. Mit der Hälfte der veranschlagten OP-Kosten von 3315 € kann Enzos OP-Termin also bald festgelegt werden.


Update vom 02. Januar 2023

Nach einem operativer Eingriff in einer belgischen Klinik zur Versteifung seines Vorderbeins und einer erneuten OP, bei der nach Komplikationen das gesamte, abgestoßene Material wieder entfernt werden musste, wurde Pechvogel Enzo Mitte Oktober 2022 auf eine Pflegestelle nach München verlegt.

Dort wurde Enzo in der Münchner Klinik Ismaning vorgestellt. Dr. Klaus Zahn, der Leiter der Klinik, ist eine Kapazität auf dem Gebiet der Kleintierchirurgie insbesondere der Orthopädie und hat sich sehr viel Zeit bei der Untersuchung genommen. Seiner Einschätzung nach stehen die Chancen nach einer weiteren Operation gut, dass Enzo später das linke Vorderbein fast uneingeschränkt benutzen kann.
Nach Kostenvoranschlag kommen auf die Tierhilfe Zarzis e.V. Kosten in Höhe von ca. 3.315 Euro zu.

 

Seit Dezember letzten Jahres bemühen wir uns über unser SOS-Tierschutzprojekt 122 die Tierhilfe Zarzis beim Sammeln von Spenden finanziell zu unterstützen und können heute glücklich berichten, dass wir gemeinsam die Hälfte der veranschlagten OP-Kosten dank einer weiteren Spende von Hannelore Kinne beisammen haben.
Nun kann schnellstmöglich ein Operationstermin vereinbart werden. Ein ganz dickes Dankeschön!

 

Die Pflegestelle berichtet, dass Enzo weiter Fortschritte macht. Im Garten ist er schon richtig schnell unterwegs. Außerdem benutzt er jetzt auch das linke (zuckende) Hinterbein und setzt es auf. Er legt sich auch nicht wie sonst immer direkt hin, wenn er sein Geschäft erledigt hat, sondern bleibt auf seinen Beinen stehen - zwar nicht lange aber immerhin ein Fortschritt.

Wir drücken nun ganz fest die Daumen, dass die OP ihm bald wieder die volle Beweglichkeit zurückgeben wird!


Update vom 03. Januar 2022

 

Mit einer weiteren Spende für unser SOS-Tierschutzprojekt 122 können wir nun bereits beginnen, die zweite Hälfte der OP-Kosten für Pechvogel Enzo anzusparen. Im Namen der Tierhilfe Zarzis e.V. ein ganz dickes Dankeschön!


 

Update vom 06.01.2023

Nachdem die Hälfte der für Enzos OP veranschlagten 3315 € beisammen ist und nun ein Termin in der Münchner Klinik vereinbart werden kann, zählen wir den Countdown für die zweite Hälfte runter und haben dank einer weiteren Spende von Julia Böhm bereits 130 € von 1650 € angespart.


Ein ganz dickes Dankeschön den lieben Menschen, denen das Schicksal von Pechvogel Enzo am Herzen liegt! 


Wer möchte das Notfellchen Enzo unterstützen und ihm über Medizintopfspenden
oder Einkäufe in unserem Spendenshop die dringend notwendige OP ermöglichen?

SOS-Regenbogenland
IBAN DE92 2689 1484 1113 0288 00

BIC GENODEF1OHA

Betreff: Projekt 122 oder Notfall Enzo

PayPal-Konto: kontakt@sos-regenbogenland.com
(bitte an Freunde senden)


Spendenstand


Aktueller Spendenstand 2023: 210 €


Tierhilfe Zarzis e.V.


Die Tierhilfe Zarzis e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 2011 in Tunesien im Tierschutz aktiv ist.
Er unterstützt Organisationen und freiwillige Tierhelfer in Tunesien bei der Versorgung sowie der tierärztlichen Betreuung von Straßentieren. Nach Möglichkeit werden die Tiere in Pensionen oder privaten Pflegestellen untergebracht, bis sie gesund sind und vermittelt werden können. 

 

 

Wie in fast allen arabischen Ländern haben die Tiere auch in Tunesien einen anderen Stellenwert als in Deutschland. Behandlung und Haltung sind oft nicht artgerecht. Tierschutz ist hier ein Fremdwort!

Auch für Touristen ist das Tierelend ein großes Problem. Es drängt sich die Frage auf, wie man den Tieren helfen kann. Oft gibt es keinerlei Einrichtungen oder Tierschutzvereine vor Ort, an die man sich wenden könnte.


Und gerade in vielen ‚Ferienoasen’ ist die Population von Hunden und Katzen, die auf der Straße leben müssen, sehr groß. Das bedeutet jedes Jahr für eine Vielzahl von Tieren einen oft grauenvollen Ablauf des Leidens:
Sie sterben an Krankheiten, Unterernährung, starkem Wurm- und Flohbefall oder fallen systematischer Vergiftung zum Opfer. Hier setzt die Tierschutzarbeit der Tierhilfe Zarzis e.V. an.